Anleitung MultiBaseCS, Eingabe von Funddaten

Für Mitglieder unserer Stadtgruppe, die unser gemeinsames Benutzerkonto benutzen, der Passworthinweis: Es setzt sich zusammen aus einer bestimmten Tiergruppe und einer Zahl. Den ersten Buchstaben groß schreiben.

Nach dem Anmelden findet man links oben folgende Schaltflächen. Wichtig sind die beiden linken (hier Nr. 1 und 2)

Bedienung MultiBaseCE Cloud

1: Anzeige bereits eingegebener Daten (eigene und fremde)

2: Neue Funddaten eingeben

3: Fundpunkte in Karte anzeigen (zeigt aber nur Verteilung in Sachsen ohne weitere Informationen)

4: Erfasste Orte anzeigen

5: Einstellungen für das Benutzerkonto. Sinnvolle Einstellungen: Tiergruppe, die als Standard verwendet werden soll, Kartenausschnitt, auf den gezoomt werden soll

Neuen Fund eingeben

Schaltfläche 2 wählen und Kategorie wählen

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Zunächst Funddatum eingeben (in Kalender anklicken), danach Fundpunkt verorten.

Bedienung MultiBaseCE Cloud

In der sich öffnenden Kartenansicht den Fundpunkt durch Mausklick setzen (kann anschließend noch  verschoben werden) und mit „Fundpunkt übernehmen“ speichern.

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Damit wird wieder zur vorherigen Ansicht gewechselt. MTB- und GPS-Daten wurden durch das Setzen des Fundpunktes automatisch eingetragen, als Ortsbezeichnung wird der nächstgelegene Ort vorgeschlagen:

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Sinnvoll kann es sein, die Ortsbezeichnung manuell zu korrigieren. Als Überlegung hierfür sollte gelten: Welche Suchbegriffe würde ich verwenden, wenn ich selbst einmal wieder nach diesem Fund in der Datenbank suche? Im obigen Fall könnte das so aussehen:

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Anschließend noch die restlichen Daten eingeben. Für einige Zeilen (z.B. Nachweistyp) sind nur vorgegebene Eingaben auswählbar. Beim Eingeben von Tiernamen werden die möglichen Arten vorgeschlagen. Bitte unter den Vorschlägen den Namen auswählen. Eigene abweichende Schreibweisen werden nicht übernommen, was der Vermeidung von Fehlern dient.

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Bei „Bemerkungen“ können noch Zusatzinformationen hinterlegt werden, u.a. der Name des Erfassers. Abschließend speichern. Das war es schon! Vorhandene Datensätze können auch kopiert werden, um z.B. weitere Arten am gleichen Fundort einzutragen.

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Auswertung und Korrektur von Daten

Schaltfläche 1 wählen. Hier werden alle Funddaten angezeigt. Eigene Datensätze können hier nachträglich geändert werden (Stiftsymbol anklicken).

Bedienung MultiBaseCE Cloud

Hier ist es auch möglich, mit Filtern gezielt nach Daten zu suchen.

Bedienung MultiBaseCE Cloud, Filter

Beispielsweise soll hier nach Funden der Knoblauchkröte in Dresden gesucht werden. Häkchen setzen bei „Art“ und „Ortsbezeichnung“ (nur eine Texteingabe in den Feldern nutzt ohne dieses Anklicken nichts), sowie Namen der Art und des Ortes eingeben. Beim Ort Sternchen davor und dahinter setzen, falls die Ortsbezeichnung noch weitere Angaben enthält. Abschließend anklicken „Filter setzen und Liste anzeigen“.

Bedienung MultiBaseCE Cloud, Filter

Im vorliegenden Fall führt das zu nur einem Treffer.

Bedienung MultiBaseCE Cloud, Filter

 

 

Kommentare sind geschlossen.