Feldherpetologische Tage in Leipzig – 08. bis 10.Mai 2020

Das traditionell jährlich stattfindende Feldseminar des NABU-Landesfachausschusses Feldherpetologie/ Ichthyofaunistik findet 2020 vom 08. Mai bis 10. Mai in Westsachsen im Leipziger Auwald statt. Dort und in den Papitzer Lehmlachen soll es vor allem um die Zielarten Laubfrosch, Moorfrosch und Rotbauchunke gehen.

Rotbauchunke

Ralf Mäkert, Mitarbeiter des NABU-Naturschutzinstituts Leipzig wird dabei als Fach- und Ortskundiger für den Leipziger Auwald zur Verfügung stehen. Ihm ist insbesondere das Gebiet der „Papitzer Lehmlachen“ durch seine langjährige Gebietsbetreuung sehr vertraut. Er wird viel über die Entwicklung des Gebiets als Lebensraum vieler seltener und geschützter Tier- und Pflanzenarten berichten können.

Da sich mehrere Teilnehmer wünschten, den Auwaldkran aufzusuchen, wurde das für den Sonntag als Programmpunkt eingeplant. Die UNI Leipzig sowie das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) haben erste Feldstudien zur Erforschung des Lebensraumes im Ökosystem Wald mittels eines Auwald-Kranes im Mai 2001 unternommen. Nach Schäden durch die  Flut im Sommer 2013 wurde der 40 m hohe Auwald-Kran in 2014 wiedereröffnet.

Anmeldung

Die Anmeldung sollte nach Möglichkeit bis zum 31. Januar 2020 erfolgen. Kontakt: Petra Berger ( frankberger-bw@gmx.de )

Benötigte Informationen:
• Teilnahme an den FHT 2020 von Freitag bis Sonntag?
• Unterkunft benötigt? Wunsch für die Art des Zimmers? Zusammen-Belegungswünsche? Frühstück, Abendessen am Freitag, Grillen am Sonnabend, Bettwäsche und Handtücher?
• Besuch des Auwaldkrans? Wenn ja, mit Gondelfahrt (*) und Bericht über die Forschungstätigkeit oder ohne Gondelfahrt?

(* kostenpflichtig! Der Preis wird durch die Anzahl der Gondelfahrer bestimmt (2,00 bis 5,00 € pro Person). Pro Gondel gehen 4 Gäste in die Höhe.)

Programm

Freitag, 08.05

  • 17:00 Uhr Anreise; Bezug der Unterkünfte in der Begegnungsstätte Zwochau
  • 18:00 Uhr Begrüßung; Abendessen in der Unterkunft
  • 18.30 Uhr Vorstellung des Exkursionszieles „Papitzer Lehmlachen“  durch Ralf Mäkert
  • 19.30 Uhr Exkursion und dabei Vorstellung des Naturschutzgebiets „Werbeliner See“ durch Heike Franke

Samstag, 09.05

  • 8.00 Uhr Frühstück
  • 9:00 Uhr Abfahrt zur Exkursion „Papitzer Lehmlachen“ im NSG „Luppeaue“ unter der Leitung von Ralf Mäkert
  • Mittagspicknick aus dem Rucksack (Selbstversorgung)
  • Etwa 15.00 Uhr Besuch der Auwald-Naturschutzstation Lützschena
    Vortrag von Frau Maria Vlaic zur „Lebendigen Luppe“
  • Kaffeepause in der Auwaldstation (gerne Kuchen mitbringen)
  • 17.00 Exkursion Burgauenbach oder zu einem anderen Projekt der „Lebendigen Luppe“
  • abends Grillen und geselliges Beisammensein an der Unterkunft in Zwochau

Sonntag.05.2019

  • 8.00 Uhr Frühstück; eigenständige Abrechnung der Unterkunfts- und Verköstigungskosten (nur Barzahlung möglich)
  • 10.00 Uhr Besuch des Auwaldkrans in der Burgaue
  • 12.30 Uhr Ende des Feldseminars

Übernachtung

Ort: Begegnungszentrum des Fokolar-Bewegung e. V. in Zwochau (15 km von Leipzig entfernt und Nahe am NSG „Werbeliner See“).

Fokolar-Bewegung e. V.  Zwochau
Begegnungszentrum
Hallesche Str. 38, OT Zwochau
04509 Wiedemar

Preis: 20,00 bis 26,00 € pro Person und Nacht im Bungalow mit WC/Dusche (je nach Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmer).

24,00 bis 37,00 € pro Person und Nacht im Haupthaus mit WC/Dusche

Bettwäsche und Handtücher sind mitzubringen oder für 10.00 € anzumieten. Schlafsäcke sind aus hygienischen Gründen verboten.

Frühstück: pro Pers./ Tag  5,00 € Abendessen pro Pers./ Tag  7,00 €

Andere darüber informieren ...

Kommentare sind geschlossen.