Zoologische Forschungen auf Borneo

22.06.2018: Die Insel Borneo steht für Exotik und Vielfalt tropischer Lebensräume. Tatsächlich ist dieser Teil der südostasiatischen Inselwelt eines der wichtigsten Zentren der Biodiversität, laufend werden neue, spektakuläre Tierarten entdeckt. So beeindruckend die Vielfalt des Lebens auf Borneo ist, so gefährdet ist sie allerdings auch durch die weitgehende Zerstörung der Regenwälder. Der Vortrag von Dr. Stefan Hertwig, vom Naturhistorischen Museum der Burgergemeinde Bern und dem Institut für Ökologie und Evolution (IEE) der Universität Bern, zeigt die eindrucksvolle Natur  Borneos sowie deren Erforschung und Gefährdung Außerdem werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über die Evolution dieser faszinierenden Vielfalt insbesondere der Amphibien und etliche neu entdeckte Arten vorgestellt.

Sumatra-Bambusotter (Trimeresurus sumatranus)

Sumatra-Bambusotter (Trimeresurus sumatranus)

Philautus sp.

Philautus sp. (unbeschrieben)

Philautus aurantium

Philautus aurantium

Mount Kinabalu

Mount Kinabalu

Leptobrachium montanum

Leptobrachium montanum

Referent: Dr. Stefan Hertwig (Bern)

Fotos: Dr. Stefan Hertwig

Kommentare sind geschlossen